Elterninformationen SJ 2020-21

Elterninfo 12 07.04.2021

Liebe Eltern,

inzwischen hat die Landesregierung in den Schulen eine 2mal wöchentlich durchzuführende Testpflicht beschlossen.
Voraussetzung dafür, dass wir am Montag, den 12. April, wieder mit dem Unterricht starten können ist, dass wir von Ihnen ein negatives Testergebnis bescheinigt bekommen. Das Testmaterial konnten wir vor den Ferien nicht mehr aushändigen, deshalb haben wir das folgende Verfahren beschlossen:

Wir öffnen am Freitag, den 9. April unsere Schule von 8:00 bis 13:00 Uhr, damit Sie das Material abholen können.
Bitte benutzen Sie die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge der PAula. Dort finden Sie eine vorbereitete Ausgabe vor:

Pro Klasse gibt es einen Tisch mit 2 Testkits für jedes Kind und eine Liste, in die Sie sich bitte eintragen, damit wir nachvollziehen können, von wem die Testkits abgeholt wurden.

Wenn Sie selber nicht kommen können, ist es auch möglich, eine andere Person (z.B. andere Mütter oder Väter) zu beauftragen. Diese müsste sich dann für Sie in der Liste eintragen.

Die Testungen sollen immer am Montagmorgen und am Mittwochmorgen vorgenommen werden. Dies gilt für die Kinder, deren Gruppe am Montag Präsenzunterricht hat.

Für die Kinder der Gruppe, die am Dienstag Präsenzunterricht haben, sollen die Testungen am Dienstagmorgen und Donnerstagmorgen durchgeführt werden.

Für die Kinder der Notbetreuungsgruppen gilt immer, dass sie sich am Montag- und Mittwochmorgen testen, unabhängig davon, wann sie Präsenzunterricht haben.

Wir benötigen an den Testtagen eine von Ihnen ausgefüllte Bescheinigung, dass Ihr Kind ein negatives Testergebnis hat. Vordrucke dafür werden mit den Testkits ausgelegt. Bitte planen Sie genug Zeit an diesen Tagen für die Durchführung der Testung ein!

Einmalig benötigen wir von Ihnen den ausgefüllten unteren Abschnitt des Informationsschreibens „Verpflichtende Antigen-Selbsttestung zu Hause“ des Ministeriums, das Sie zusammen mit weiteren Schreiben per Email erhalten haben. Einen Ausdruck davon legen wir Ihnen zusammen mit den Testkits zum Abholen in der Schule aus.

Ich bedanke mich für Ihre Mitarbeit und grüße Sie sehr herzlich        Luise Ahlrichs

Elterninfo 11 23.03.2021

Liebe Eltern,     

vor den Osterferien möchte ich mich wieder mit einem Elternbrief an Sie wenden, um Sie auf dem Laufenden zu halten. Wie Sie sicher schon der Presse entnehmen konnten, ändert sich auch nach den Osterferien nichts Wesentliches. Wir werden weiter auf heute nicht absehbare Zeit  im Scenario B bleiben, d.h. es gilt das Wechsel-Modell Präsenz-Unterricht und Lernen zu Hause. Die Schule beginnt nach den Osterferien wieder am 12.04.2021. Die Gruppe 1 wird mit dem Präsenz-Unterricht starten

Wie Sie dem neuesten Minister-Brief entnehmen können, soll zu einem bald möglichen Zeitpunkt allen Kindern und dem schulischen Personal die Möglichkeit gegeben werden, bis zu 2x wöchentlich einen Selbsttest durchzuführen. Für die Grundschüler-innen ist vorgesehen, dass diese Selbsttestungen zu Hause unter Anleitung der Eltern stattfinden. Noch warten wir auf entsprechendes Material. Sie werden voraussichtlich gleich  nach den Osterferien von uns um eine Einverständniserklärung gebeten, dass ihr Kind an den Selbsttestungen teilnehmen darf. Auf dieser Grundlage erhalten Sie von uns das Material mit genauen Anweisungen, wie Sie vorgehen können.

Leider können wir, wie schon im Herbst, unseren Gartentag nicht mit Ihrer Hilfe gestalten, möchten aber trotzdem nicht darauf verzichten, unseren Schulgarten auf den Frühling vorzubereiten und werden in der 2. Woche nach den Osterferien an mehreren Tagen – unterschiedliche Tage pro Klasse – Gartentage durchführen. Im Gegensatz zu den anderen Jahren wird es vor allem Aktionen im Freien geben und weniger Aktivitäten in den Klassenräumen.

Mitte Mai planen wir, Elternsprechtage anzubieten – in welcher Form und zu welchem Termin wird Ihnen von den Klassenlehrerinnen rechtzeitig mitgeteilt. Für die 4. Klassen finden die Elternsprechtage schon eher statt.

Wir setzen nun auf den Frühling und wärmere Temperaturen, um auch den Sportunterricht wieder regelmäßiger stattfinden lassen zu können. Unter Corona-Bedingungen ziehen wir es vor, den Sportunterricht im Freien durchzuführen und nur im Ausnahmefall und unter Einhaltung aller Vorgaben in der Sporthalle.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien trotz aller Einschränkungen ein frohes und sonniges Osterfest und den Kindern erholsame Osterferien!

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichem Gruß

Luise Ahlrichs

Elterninfo 10 11.02.2021

Liebe Eltern,

mit dem neuen Schulhalbjahr begrüßen wir neu in unserem Kollegium den Referendar Milo Grüter. Er unterrichtet die Fächer Sport und Mathematik.– Mit einem bis zum Schuljahresende befristeten Vertrag unterstützt uns Frau Larissa Meyer als pädagogische Mitarbeiterin, überwiegend in der Notbetreuung, aber auch begleitend im Unterricht. Frau Meyer ist Lehramtsstudentin im Masterstudiengang. – Nachdem Frau von Reeken mit Ablauf des 1. Schulhalbjahres in Rente gegangen ist, kommt nun Frau Antonia Wirtz als Förderlehrerin zu uns. Da sie mit 10 Stunden nicht die volle Stundenzahl unserer sonderpädagogischen Grundversorgung abdecken kann, ist es gelungen, Frau von Reeken mit einem Lehrvertrag von 8 Stunden weiter bei uns zu beschäftigen. Das sind ideale Bedingungen, um einen guten Übergang zu gestalten.

In der nächsten Woche würden wir eigentlich den Rosenmontag wie gewohnt als Schulveranstaltung feiern. Wir haben beschlossen, dieses Jahr auf eine Feier mit Verkleidung, Büffet usw. zu verzichten, weil wir unter den Corona-Bedingungen keine stimmige Feier auf die Beine stellen können. Im Unterricht wird mit Geschichten, Musik und ggf. Spielen Bezug auf Fasching genommen.

Unsere Kinder freuen sich aktuell über das schöne Winterwetter. Wir lassen die Kinder gerne Winterfreuden im Freien genießen und nutzen dafür auch Schulstunden (statt Sportunterricht in der Turnhalle). Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder mit entsprechend wetterfester und warmer Kleidung ausgestattet sind. – Schlitten dürfen nicht mitgebracht werden – die einfachen Po-Rutscher sind erlaubt.

Zum Schluss möchte ich Sie noch darauf hinweisen, dass Besucher unserer Schule auch im Freien bitte Mundschutz tragen! Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Kinder vor dem Schuleingang abholen wollen. Den Kindern ist es derzeit noch erlaubt, auf dem Schulhof ohne Mundschutz zu spielen. Darüber hinaus gilt auch für die Kinder weitgehende Maskenpflicht.

Liebe Eltern, herzlichen Dank, dass Sie diese schwierige Zeit mit so viel Einsatz und Geduld mittragen und mit unseren Lehrerinnen zusammenarbeiten. Mir ist bewusst, wie schwierig das für Sie ist und wie sehr Sie inzwischen an Ihre Grenzen kommen. Wir können von unserer Seite aus nicht immer so viel zu Ihrer Entlastung beitragen, wie wir gerne möchten, da wir uns an die notwendigen Vorgaben halten müssen.

Und so bleibt mir nur, Ihnen weiter Kraft und Gesundheit zu wünschen.

Mit herzlichem Gruß Luise Ahlrichs

Elterninfo 8 15.01.2021

Liebe Eltern,

zunächst möchte ich Ihnen meine besten Wünsche für das Jahr 2021 mitteilen – ein Jahr, in das wir große Hoffnung setzen, was die Bewältigung der Pandemie betrifft.

Doch noch ist es nicht so weit: Ab Montag 18.01. starten wir in das Wechselmodell  „Scenario B“. Wir werden weiterhin eine Notbetreuung vorhalten, jedoch können wir nur noch eine Gruppe aufmachen, mehr ist personell nicht zu leisten. Das bedeutet, dass im Wechsel die Notbetreuungskinder der Klassen 1 und 2 und der Klassen 3 und 4 betreut werden, den Kohorten entsprechend.

Leider gibt es noch sehr viele Anmeldungen, so dass wir versuchen werden, für die Jahrgänge 1 und 2 zumindest weitgehend noch eine Teilung zu ermöglichen.

Im Sinne des Infektionsschutzes sollten die Gruppen so klein wie möglich sein. – Deshalb möchte ich hier noch einmal einen Appell an Sie richten, Lösungen zu finden, damit Ihr Kind zu Hause bleiben kann an den Tagen, an denen kein Präsenzunterricht für die eigene Gruppe stattfindet. Wenn Sie eine Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber brauchen, um die zusätzlich möglichen Krankentage in Anspruch nehmen zu können, wenden Sie sich bitte an uns!

Wenn Ihr Kind nicht mehr an der Notbetreuung teilnehmen braucht, weil Sie eine Lösung gefunden haben, teilen Sie mir dies bitte mit!

Am Freitag, den 29.01. endet das 1. Schulhalbjahr mit der Zeugnisausgabe. An diesem Tag endet die Schule um 10:50 Uhr. Die Kinder, die am Freitag keinen Präsenzunterricht haben, bekommen ihre Zeugnisse bereits am Donnerstag, den 28.01.

Am Montag und Dienstag, den 1.02./2.02. sind „Zeugnisferien“. Wie es danach weitergeht, steht noch nicht fest und ist von der aktuellen Lage abhängig. Sie werden selbstverständlich sobald es möglich ist informiert.

Die sonst üblichen Zeugnisgespräche kurz vor der Zeugnisausgabe möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Wir möchten Sie aber bitten, sich an die Klassenlehrerin zu wenden, wenn Sie Gesprächsbedarf haben und mit der Klassenlehrerin eine geeignete Form des Gesprächs zu vereinbaren.

Die Eltern der 4. Klasse, deren Kinder sich mit den Zeugnissen bei den weiterführenden Schulen anmelden werden, werden gesondert von den Klassenlehrerinnen informiert, wie Sie mit den Beratungsgesprächen verfahren wollen.

Mit herzlichem Gruß

Luise Ahlrichs

Eine wichtige Information für die Eltern der 3. und 4. Klassen möchte ich noch nachtragen: Die AGs finden bis auf Weiteres nicht statt!

Elterninfo 7A 14.12.2020

Liebe Eltern,

die genaueren Informationen vom Land Niedersachsen, wie es ab Mittwoch mit den Schulen weitergeht, kamen erst Montagmittag. Danach muss ich mich gegenüber meinem letzten Brief etwas korrigieren: Für die ganze Woche gilt, dass alle Kinder von der Präsenzpflicht entbunden sind. Die Schule bleibt aber bis Freitag geöffnet und erst Montag und Dienstag, 21.12./22.12. findet eine Notbetreuung statt. Richtig ist, dass alle Eltern dringend aufgefordert sind, ihre Kinder spätestens ab Mittwoch nicht mehr zur Schule zu schicken. Da wir davon ausgehen, dass nur noch wenige Kinder kommen werden, möchte ich dabei bleiben, dass Sie mir bitte per Email mitteilen, wenn ihr Kind in diesen Tagen zur Schule kommt, damit wir den Einsatz unseres Kollegiums sinnvoll planen können. Wer dies schon getan hat, braucht sich nicht noch einmal zu melden.

Alle Kinder, die noch kommen werden, finden sich in ihrer Klasse ein.  Es bleibt auch dabei, dass am Dienstag alle Klassenlehrerinnen die Kinder für die weiteren Tage mit Aufgaben zum häuslichen Lernen  versehen werden.

Mit herzlichem Gruß   Luise Ahlrichs

Elterninfo 7 14.12.2020

Liebe Eltern,

um sicher zu gehen, dass Sie diese Informationen zeitnah lesen, kommt dieser Brief doch noch einmal gedruckt zu Ihnen.

Wie Sie alle wissen, entwickelt sich die Corona-Situation dramatisch, so dass bundesweit für Mittwoch ein harter Lockdown beschlossen wurde, was auch die Schulen und Kitas einschließt. Während wir auf die amtlichen Verordnungen zu den Schulschließungen und zur Notbetreuung noch warten, ist von dem Kultusminister Herrn Tonne bisher so viel zu erfahren:

„Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt. … Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben. Das ist eine schlanke Lösung, insbesondere für das Problem der Notbetreuung mit all ihren Nachteilen.“ (nachzulesen unter niedersachsen.de)

Für unsere Schule konkret heißt das, dass ab Mittwoch möglichst alle Kinder zu Hause bleiben sollten, damit die Maßnahme einen Sinn macht und sich das Infektionsgeschehen tatsächlich zum Besseren wenden kann! Die Lehrerinnen werden Ihren Kindern für die Tage Mittwoch, Donnerstag und Freitag Aufgaben für das häusliche Lernen mit nach Hause geben. Ab Montag den 21.12. findet kein Distanzunterricht mehr statt. Die schon vorliegenden Anmeldungen für die Notbetreuung bleiben bestehen.

Wenn Sie keine eigene Möglichkeit der Betreuung für diese Woche finden, melden Sie Ihr Kind bitte über diese Email-Adresse für die Notbetreuung an: info@gsachternmeer.de und geben Sie an, an welchen Tagen ihr Kind betreut werden muss.

Wir werden, den Kohorten entsprechend, 2 Gruppen einrichten. Am Mittwoch wird den Kindern mitgeteilt, wo ihre Gruppe sich aufhalten wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihren Einsatz, der jetzt wieder verstärkt auf Sie zukommt.

Die Fahrradkontrolle am Dienstag haben wir abgesagt, weil nur noch ein Teil der Kinder in der Schule sind.

Ich grüße Sie sehr herzlich und hoffe, dass Sie in den Weihnachtstagen zur Ruhe kommen können und doch noch eine festliche Zeit unter den besonderen Bedingungen erleben werden!

Luise Ahlrichs

Elterninfo 6 10.12.2020

Liebe Eltern,

noch nie mussten wir so sehr „auf Sicht“ fahren, wie in diesen Monaten, Wochen und Tagen. Angesichts der aktuellen Situation haben wir nun auch noch davon Abstand genommen, innerhalb der Kohorten vor den Weihnachtsferien ein Forum durchzuführen. Das ist zwar sehr schade, aber entspricht der hochangespannten Lage, die uns nahelegt, alles zu unterlassen, was nicht unbedingt notwendig ist.

Im Unterricht versuchen wir, trotzdem weihnachtliche Atmosphäre aufkommen zu lassen und hoffen darauf, dass 2021 wieder ein großes weihnachtliches Programm gemeinsam angegangen werden kann.

Informationen zu weiteren veränderten Regelungen entnehmen Sie bitte dem Brief unseres Ministers Herrn Tonne, der Ihnen von den Klassenlehrerinnen weitergeleitet wird.

Für Abmeldungen Ihres Kindes schon vor dem 17.12. nutzen Sie bitte unsere Schul-Email-Adresse. Wir würden in diesem Fall Aufgaben für das häusliche Lernen bereitstellen. Die Medien sprechen in diesem Zusammenhang zu Unrecht von einer „Befreiung von der Schulpflicht.“

Ich wünsche Ihnen trotz der schwierigen Lage ein gesegnetes Weihnachtsfest und grüße mit dem ganzen Kollegium sehr herzlich

Luise Ahlrichs

Elterninfo 5 03.12.2020

Liebe Eltern,
nach längerer Pause (bedingt durch meine 2-monatige Krankschreibung nach einer OP) möchte ich mich heute wieder mit einigen Informationen aus unserem Schulleben an Sie wenden, jedoch zum letzten Mal in gedruckter Form.

In Zukunft werde ich die Eltern-Info-Briefe nur noch über Ihre IServ Email-Adresse verschicken. Damit sparen wir eine Menge Papier und Sie können die Briefe jederzeit wiederfinden! Sie haben die Briefe des Ministeriums ja in letzter Zeit auch schon immer auf diesem Weg erhalten. Bitte wenden Sie sich an mich oder die Klassenlehrerin, wenn es noch Probleme mit dem Zugang zu IServ geben sollte. Bisher haben wir immer eine Lösung gefunden. – Wichtig ist auch, dass Sie regelmäßig, mindestens 2x wöchentlich Ihre Emails bei IServ abrufen, denn wir verlassen uns darauf, dass Sie auf diesem Weg unsere Informationen erhalten.

Wenn Sie künftig eine Email an die Schule oder an mich schreiben wollen, nutzen Sie bitte nur noch diese Adresse:

info@gsachternmeer.de

Wir freuen uns, dass wir inzwischen digital immer besser aufgestellt sind: es gibt inzwischen WLAN in allen Räumen unserer Schule, vier Klassen sind mit interaktiven Tafeln nach neuestem Standard ausgestattet, die anderen Klassen folgen im Sommer, demnächst werden wir für alle Klassen 4 Notebooks und für die Schule einen mobilen Klassensatz IPads für den flexiblen Einsatz bekommen. Der Umgang mit Stift, Buch und allem, was man „begreifen“ kann, soll damit aber nicht ersetzt, sondern nur ergänzt werden.

Außerdem wurde unsere Bücherei baulich etwas verändert, renoviert und neu eingerichtet. Von den Kindern wird die „neue“ Bücherei gut angenommen.

In der ersten Novemberwoche gab es einen „abgespeckten“ Gartentag – diesmal ohne Elternhilfe. Die einzelnen Klassen haben den Schulgarten an verschiedenen Tagen für den Winter auf Vordermann gebracht. Das Wetter hat sehr gut mitgespielt.

Die Kibum fand dieses Jahr ausschließlich digital statt – wir konnten die digitalen Angebote mit unseren neuen interaktiven Tafeln perfekt wahrnehmen. Auf diese Weise kamen mehr als nur die 3. Klassen in den Genuss von Lesungen und Buchvorstellungen.

Mitte November haben wir, ebenfalls mit besonderen Hygiene-Vorkehrungen, das RUZ-Projekt zum Thema Wölfe für die 3. Klassen stattfinden lassen.

Weihnachtszeit: Auf das Schmücken der Klassen wollten wir nicht verzichten und haben am Freitag vor dem 1. Advent in allen Klassen für den Advent gebastelt. Ein Beispiel können Sie auf der Startseite unserer Homepage betrachten, weitere Fotos werden folgen.

Wir können dieses Jahr kein großes Weihnachtsforum aufführen, es sollen aber innerhalb der Kohorten doch noch am letzten Schultag kleine Foren mit weihnachtlichen und musikalischen Beiträgen stattfinden.

Zum Schluss noch ein paar Worte zu den Corona-Regeln: derzeit dürfen wir Besucher in unserer Schule nur nach Anmeldung zulassen. Bitte tragen Sie sich auch in unsere am Schuleingang ausgelegte Kontaktformulare ein.

Die Ferien beginnen, wie Sie der Presse entnehmen konnten, schon am 19.12. Für Montag, den 21. und Dienstag, den 22. Dezember bieten wir eine Notbetreuung an, benötigen aber Ihre Anmeldung, die Sie bitte zeitnah an obige Email-Adresse schicken, damit wir planen können. Die Schule beginnt wieder am Montag, den 11.01.2021

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie trotz aller Einschränkungen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr. Bleiben Sie gesund – Mit herzlichem Gruß Luise Ahlrichs und das Kollegium der Grundschule Achternmeer

Elterninfo 4 30.09.2020

Liebe Eltern,

ich wende mich heute mit einigen Bitten an Sie:

Wenn Sie Ihre Kinder abholen: Bitte halten Sie sich nicht direkt vor den Eingängen oder auf den Wegen vor dem Schulgebäude auf. Wenn Sie sich miteinander unterhalten möchten, ist es wegen des Hygieneschutzes besser, wenn Sie sich etwas abseits aufhalten.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder immer eine (saubere) Maske dabeihaben. Es wäre zudem gut, wenn Ihr Kind auch immer noch eine Ersatzmaske in der Schultasche mit sich führt.

Es sollte sich dabei nicht um eine Tücherlösung handeln, alle Kinder sollen richtige Masken benutzen. Mit den Tüchern machen wir gerade nicht so gute Erfahrungen.

Und noch einmal die Bitte, wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto bringen oder abholen: Der Parkplatz neben der Turnhalle ist den Lehrkräften und Mitarbeiter/innen der Schule vorbehalten. Setzen Sie Ihr Kind bitte auf dem Parkplatz des Kindergartens ab oder auf dem Parkplatz der Firma Wienken (bitte keine Eingänge zuparken!). Ein kleiner Fußweg ist den Kindern zuzumuten.

Ich bitte um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit – die Corona-Krise verlangt uns allen viel ab!

Mit herzlichen Grüßen Luise Ahlrichs

Elterninfo 3 21.09.2020

Liebe Eltern,

seit einigen Monaten arbeiten wir intern im Schulnetz mit IServ (https://gsachternmeer.de/iserv/). Diese speziell für Schulen entwickelte Netzwerklösung bietet neben mehr Sicherheit auch eine Reihe neuer Kommunikationsmöglichkeiten. Aus diesem Grund erweitern wir nun das Schulnetz auf unsere Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte, d. h. es wird für jeden Schülernamen ein eigener E-Mail-Account eingerichtet.

Wie funktioniert IServ? Alle Benutzer des Schulportals (Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte) erhalten einen individuellen E-Mail-Account (vorname.nachname@gsachternmeer.de). Durch ein gemeinsames Adressbuch sind alle Benutzer (z. B. Schülerinnen und Schüler einer Klasse, Klassen-und Fachlehrkräfte) untereinander schnell erreichbar.

Der E-Mail-Account hat den Namen Ihres Kindes, ist jedoch vorerst für die Erziehungsberechtigten gedacht! Im aktuellen Unterrichtsgeschehen bietet der Schulportalserver die Möglichkeit, Inhalte und Materialien (z. B. Arbeitsblätter, Hausaufgaben, Referate etc.) zwischen Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften auszutauschen. Da der Schulserver von zu Hause aus erreichbar ist, können bei regulärem Unterricht erkrankte Schülerinnen und Schüler ggf. mit Aufgaben und Informationen aus dem Unterricht versorgt werden. Außerdem können Sie Elternbriefe und den Kalender künftig über IServ einsehen.

Da wir in der Corona-Krise einen reduzierten Schulbetrieb nicht ausschließen können, eröffnet IServ uns neue Möglichkeiten der Kommunikation bis hin zu Video-basiertem Unterricht.

Wir werden den IServ künftig auch für die Schulbuchausleihe benötigen. Weitere Nutzungsmöglichkeiten werden wir im Laufe der Zeit einrichten. Ich bitte Sie, den E-Mail-Account zeitnah einzurichten und regelmäßig (möglichst 3-mal pro Woche) zu sichten.

Alle Inhalte unseres Schulportalservers können auch über mobile Endgeräte (Windows, IOS oder Android) genutzt werden, passende kostenlose Apps findet man im Appstore. Mit der Einrichtung des Accounts erhält der Benutzer ein vorläufiges Passwort, das beim ersten Anmelden durch ein eigenes Passwort ersetzt werden muss. Bitte sorgen Sie dafür, dass das eigene Passwort nicht vergessen wird! Bei dem Benutzernamen müssen die Umlaute beachtet werden: ä wird ae, ü wird ue etc. Eine genauere Anleitung dazu finden Sie auf der Rückseite dieses Briefes.

Auch unsere Schule erhält eine neue Email-Adresse: info@gsachternmeer.de!!!

Für weitere Fragen zum IServ stehen die Klassenlehrerinnen und ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich, wenn es Schwierigkeiten beim Einrichten des Accounts gibt, damit wir sicher sein können, dass künftig alle Kinder über IServ erreichbar sind!

Mit herzlichen Grüßen Luise Ahlrichs

Wie melde ich mich am IServ der Grundschule Achternmeer an?

Nutzen Sie folgenden Link: https://gsachternmeer.de/iserv/

Unsere ISERV-Seite öffnet sich.

Account: „vorname.nachname“ (ihres Kindes - Die Klassenlehrerinnen haben eine Gesamtliste mit allen Benutzernamen, falls Fragen zur Schreibweise entstehen)

Passwort: einmaliges Passwort eingeben, zukünftig ihr frei gewähltes Passwort

Sie werden aufgefordert, ein neues Passwort festzulegen.

Sie können sich nun mit Ihrem Account: vorname.nachname und ihrem frei gewähltem Passwort beim IServ anmelden.

Im Bereich E-Mail können Sie Mails abrufen und verfassen, im Kalender können Sie Termine einsehen.

Elterninfo 2 09.09.2020

Liebe Eltern,

heute möchte ich Sie darüber informieren, dass wir – nach Absprache mit der Landesschulbehörde - in unserem schuleigenen Corona-Hygieneplan eine wichtige Änderung vorgenommen haben:
Ab sofort umfassen unsere „Kohorten“ nicht mehr nur einen, sondern 2 Jahrgänge. Das bedeutet, dass künftig der 1. und 2. Jahrgang und der 3. und 4. Jahrgang zu je einer Kohorte zusammengefasst sind. Innerhalb der Kohorten ist das Abstandsgebot aufgehoben.

Für uns bedeutet das, dass verschiedene Abläufe im täglichen Schulleben dadurch erheblich erleichtert werden. Wir können jetzt wieder gemeinsame Pausen in zwei Pausenbereichen auf dem Schulhof durchführen, müssen keine unterschiedlichen Stundenanfänge mehr organisieren und können unser Schulleben wieder etwas reicher gestalten. - Die AGs werden jedoch weiter im 14-tägigen Wechsel nur in den Jahrgängen stattfinden.

Im Hort, den immerhin fast 30 % unserer Schülerinnen und Schüler besuchen, gibt es die räumliche und personelle Trennung von je 2 Jahrgängen schon seit Beginn des Schuljahres. Für uns war dies ein Anlass, uns dem anzupassen, weil unsere bisherigen Trennungs-Bemühungen mit der Regelung des Hortes ohnehin sehr in Frage standen.

Mit herzlichem Gruß Luise Ahlrichs

Elterninfo 1 27.08.2020

Liebe Eltern, herzlich Willkommen im neuen Schuljahr 2020/21!

Wir freuen uns, wieder für alle Kinder unsere Türen öffnen zu dürfen. Dies wird nur möglich sein, wenn wir bestimmte Regeln und Hygienemaßnahmen konsequent anwenden.

Wie Sie der Presse und den Medien entnehmen konnten, starten wir im „eingeschränkten Regelbetrieb“. Dies beinhaltet den Wegfall des Abstandsgebots zwischen den Schülerinnen und Schülern, die einer „Kohorte“ zugehören. In der Grundschule Achternmeer umfasst eine Kohorte jeweils einen Schuljahrgang. Weitere Einschränkungen und Regelungen sind dem von uns neu formulierten schuleigenen Corona Hygieneplan zu entnehmen, welchen Sie auf unserer Internetseite einsehen können. Er basiert auf dem „Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ vom 05.08.2020.

Vieles kann im Moment nicht in der gewohnten Form stattfinden oder erlaubt werden: So müssen wir bis auf Weiteres unsere Foren, die in der Regel einmal im Monat stattfinden, aussetzen. Auch können wir nicht wie sonst unseren Schulanfänger-innen Paten zur Seite stellen, weil wir dann die „Kohorten“ mischen würden. Es wird weiter versetzte Pausenzeiten geben und sich immer 2 Jahrgänge in unterschiedlichen Pausenbereichen aufhalten. Wir verzichten auf das Verteilen von Schulobst und führen im Kalenderjahr 2020 keine Klassenfahrten durch. AGs werden nur 14-tägig stattfinden, weil wir sie nicht wie sonst jahrgangsgemischt stattfinden lassen können.

Neu ist auch, dass alle Personen, die unser Schulgebäude betreten, außerhalb der Klassenräume eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) tragen müssen. Bitte geben Sie Ihren Kindern immer eine MNB mit zur Schule, damit sie auf den Fluren und den Toiletten, sowie bei Busfahrten und an der Haltestelle davon Gebrauch machen können.

Besuche unseres Schulgebäudes sind auf das Notwendige zu beschränken. Das Begleiten und Abholen Ihrer Kinder ist derzeit nicht erlaubt!

Wir begrüßen in diesem Schuljahr eine neue Kollegin, Frau Tönjes. Sie wird die Leitung der Klasse 3b übernehmen. Frau Kuszak und Frau von Alten sind die Klassenlehrerinnen unserer neuen 1. Klassen.

Sehr erfreut sind wir auch, dass wir wieder eine Absolventin des freiwilligen ökologischen Jahres (FöJ) bei uns begrüßen können. Sie heißt Marie Meyer und startet am 1. September. Auch wenn Corona uns so manche Schranke auferlegt, liegt es uns sehr am Herzen, den Umweltgedanken weiter zu pflegen und unser Schulleben so lebendig wie möglich zu gestalten.

Für das ganze Kollegium mit herzlichem Gruß Luise Ahlrichs